Abschied vom Herzenshund

Kommentare 2

Zum letzten Mal in diesem Jahr, habe ich zu meiner Blogparade aufgerufen „Dein Hund | Eure Geschichte“.

Ein paar schöne Beiträge haben sich in diesem Jahr bereits angesammelt und heute kommt noch einer dazu. Keine leichte Aufgabe, denn es geht um den Abschied von einem Herzenshund.

Wir wissen alle, dass unsere Hunde „nur“ Begleiter auf Zeit sind. Meist kommen sie im Welpenalter zu uns und gehen als Senior. Einige Rassen können richtig alt werden und auch den Parson Jack Russell Terriern sagt man nach, dass sie dazu gehören. Nur manchmal kommt es eben doch anders … als man denkt, hofft und sich so sehr wünscht. Davon handelt dieser Beitrag.

Christiane war so lieb, mir ihren kurzen Text zur Verfügung zu stellen. Er spricht für sich und ich habe ihn einfach so übernommen. Ich finde es sehr mutig, über den Verlust des eigenen Hundes zu schreiben und möchte mich hiermit nochmal für ihr Vertrauen bedanken. Ich habe einen dicken Kloß im Hals, denn ich sitze hier und bringe diese Zeilen zusammen, während mein Hund in Ruhe neben mir liegt und schläft …

Dein Hund | Eure Geschichte | Luzie

Luzie

Ich möchte Euch von meiner Luzie erzählen. Sie war ein absoluter Wunschhund. Wir hatten sie so früh bei der Züchterin ausgesucht … unser Hund fürs Alter … sie war nicht so, wie wir uns es gewünscht haben … sie war eigenständig … sie konnte nicht ohne Leine laufen … sie mochte keine Kinder … aber sie war schmusig und irgendwann unser Herzenshund … ganz langsam schlich sie sich so sehr in unser Herz … und dann wurde sie krank.

Es war nicht schlimm … dachten wir … es kam ein langes wunderschönes Jahr mit ihr.

Wie hat sie gestaunt auf Sylt das es soooo lange Strände gibt … diesen glücklichen Hundeblick werden mein Mann und ich nie vergessen … sie tobte und rannte vor Glück … es war so schön sie zu beobachten … ja und dann kam diese schreckliche Krankheit … diese vielen durchwachten Nächte … diese vielen Klinikaufenthalte … bis wir uns entschlossen haben sie zu erlösen … Es war eine so schöne Zeit mit ihr …

Danke Luzie

Sylt | Christiane & Luzie

Danke, Christiane. ♡

KategorieGastbeitrag

von

Hei, hier schreibt Nina und ab und zu auch Frida. Mein kleiner weisser Hund. Zumindest trägt sie oft dazu bei. Wir lieben es unterwegs zu sein und unsere Nasen, äh Schnauze, in den Wind zu halten. Mehr über uns und was wir so machen, findest du bei Facebook und Instagram.

Kommentare 2

  1. So kurz, so schön!
    Meine Pina ist auch eine Parson Russell-Hündin. Nach den allerersten sehr anstrengenden Wochen und viel Erziehungsarbeit ist sie meine liebste Begleiterin geworden. 4 Jahre ist sie jetzt und ich möchte keinen Tag mit ihr missen. Wenn ich daran denke, dass sie mal irgendwann – in hoffentlich sehr ferner Zeit – nicht mehr da ist, zerreißt es mir jetzt schon das Herz.
    ABER: Jede Sekunde zählt, jeder Moment ist kostbar, und es ist so ein Schatz, einfach eine gute gemeinsame Zeit zu haben. Auch wenn sie noch so kurz ist. Das ist eine Portion Glück, die im Herzen bleibt!

  2. der weisse hund 3. Dezember 2017

    Oh, du hast ihn schon gelesen, wie schön. 🙂 Manchmal braucht es ja garnicht viele Worte um zu sagen, was einem am Herzen liegt. Ich glaube, diese Angst von der du schreibst, treibt uns alle um. Und auch ich, erwische mich immer mal wieder dabei, dass ich daran denke, was wird sein an diesem Tag, wenn Frida nicht mehr da ist. Die Welt bleibt für einen Augenblick stehen, wenn sie gehen. Dagegen kann man nichts machen und genau deswegen ist es so wichtig, dass wir im hier und jetzt leben und jede Sekunde mit ihnen genießen. Eine kleines Glück im Herzen. So ist es. Danke dir, für deinen Beitrag. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.