Positive Energie – Der Strandspaziergang mit Hund

Kommentare 4

Ganz oft frage ich mich, ob es etwas Schöneres geben kann als mit dem Hund am Strand entlang zu wandern. Eigentlich wenig. Es ist schon fast wie eine mathematische Formel:

Hund + Mensch + Strand = Glück, Energie, Freude, Freundschaft …

Diese Rechenaufgabe steht für so viele Glückshormone und positive Energie, dass man eigentlich jede noch so ungute Laune damit aufhübschen kann. Zumindest für eine gewisse Zeitspanne. Nicht das ich heute schlechte Laune gehabt hätte aber es ist einfach ein Stimmungsaufheller, den man als Mensch aktiv nutzen kann.

Spaziergänge schaffen irgendwie Platz für Neues, für andere Sichtweisen, reißen Denkbarrieren ein und manchmal sorgen sie einfach nur für Leere im Kopf. Das ist keineswegs negativ um eben danach eine andere Sicht auf bestimmte Dinge zu bekommen. Manche Menschen ziehen sich gerne die Decke über den Kopf, ich gehe z.B. lieber raus.

Heute, an unserem Tag 2, wurde man schon ordentlich durchgepustet, denn ein Sturm zieht auf. Erstaunlicherweise hat es uns aber nicht davon abgehalten eine kleine Aufgabe zu meistern, nämlich eine schöne Energiequelle zu finden. Warum das? Weil jeder seinen Akku auch mal aufladen muss. Ein Handy hängt man an den Stromkreis aber was macht der Mensch. Darum ging es.

Für den einen kann das der Blick auf den Horizont sein, der da schon ausreichend ist oder vielleicht auch ein Stein, der sich besonders gut anfühlt. Oder eben der gemeinsame Spaziergang in unserem Falle. Das war ja klar, wird mancher denken. Aber für manch anderen Hundebesitzer kann das auch der Albtraum sein, aus welchen Gründen auch immer.

Kein Hokuspokus, sondern ein Wahrnehmen seiner eigenen Ressourcenbildung. So nenne ich es jetzt einfach mal. Für Frida wäre das sicherlich eine Portion Spaghetti. Damit wäre sie völlig aus dem Häuschen aber eben auch unsere Runde durch die Dünen am Meer entlang, sorgt für eine gute Stimmung. Und da laden wir beide unsere Akkus wieder auf.

Mein Energiestein

Einen Energiestein habe ich dann auch gefunden und herzlich gedrückt auf dem Heimweg. Mit ein paar schönen Fotos sind wir nach Hause gekommen und haben uns noch vor den Kamin gesetzt. Die kleine Erzählrunde am Ende des Tages tut gut.
Das Leben kann so schön einfach sein <3

Kommentare 4

  1. Oh wow sieht echt super aus auf den Foto’s. Kein Wunder, dass ihr da so gut entspannen koennt. Ich liebe es auch am Wasser spazieren zu gehen. Man vergisst irgendwie die Zeit und jedes Mal sieht man wieder etwas Neues.
    Selber habe ich noch nie Urlaub in Daenemark gemacht (oke ich war 3 Jahre alt oder so aber kann mich an kaum etwas erinnern). Wuerde deshalb auch mal gerne mit meinem Freund und Hund dorthin gehen fuer ein, zwei Wochen oder so. Hast du Tipps fuer einen Urlaub in Daenemark?

  2. der weisse hund 12. Januar 2017

    Liebe Julia, also die Ecke hier ist wirklich schön. Wenn man es ruhig mag und viel Platz möchte und einen endlos langen Sandstrand für sich, dann ist man hier gut aufgehoben. Dänemark hat aber wirklich viele schöne Ecken. Je nach dem, was man sucht. Ich könnte mich kaum entscheiden. Wenn man die Möglichkeit hat mit dem Auto zu fahren, würde ich dir empfehlen, euch einfach mal ein bisschen treiben zu lassen. Die Nordsee ist toll aber auch an der Ostsee gibt es schöne Flecken, Inseln usw. Wenn du magst, dann gib mir ein paar Anhaltspunkte, was euch wichtig ist, dann überlege ich mal. Wir genießen es jedes Mal sehr hier unterwegs zu sein! Liebe Grüße Nina

  3. Warning: printf(): Too few arguments in /var/www/virtual/der-weisse-hund.de/htdocs/wp-content/themes/blackwalnut/functions.php on line 364 13. Januar 2017

    Schöner Artikel! Ich habe gerade meinen ersten Urlaub mit meiner Pina (Parson Russell-Hündin, 3 Jahre alt) in Blavand, Dänemark, hinter mir. Sowohl die Autofahrt als auch die Urlaubswoche an sich waren total entspannt – viel entspannter als ich gedacht hatte. Blavand kann ich empfehlen, dort sind auch viele mit Hund. Es ist nicht unbedingt viel los, aber für uns war das genau passend. Ich finde mich im Text total wieder und würde am liebsten sofort wieder losfahren 🙂

  4. der weisse hund 14. Januar 2017

    Hei Sarah, hier ist es auch mehr als ruhig aber gerade das ist ja so toll. Muss man aber auch mögen. Schön, dass dir der Artikel gefallen hat und das mit dem Losfahren kommt mir bekannt vor. Vielleicht wird dann Blavand ein nächstes Ziel für mich und Frida. Danke für den Tipp und alles Gute für dich und Pina. Liebe Grüße Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.