Ich sehe was, was du nicht siehst!

Schreibe einen Kommentar

Beobachtungsspaziergang, der erste. Schön war’s, auch mit „nur“ 2 Zweibeinern und zwei Vierbeinern. Am Ende haben wir dann noch Clairchen getroffen. Wie sollte es anders sein, ein Parson Terrier. Clairchen ist berühmt – hat ihr Herrchen erzählt. Sie ist im Hundeführer „Fred & Otto“ in Hamburg zu sehen. Sicherlich kennt der ein oder andere die Bücher. Da steht man dann wieder zusammen, schaut auf die Terrier und freut sich. Ich würde sagen, wir haben alle eine kleine Meise 🙂

Frida und Milou haben getobt, geschnüffelt und viele andere Vierbeiner getroffen. Mal wird der eine mit einbezogen und mal, einfach ignoriert. Zoff gab es keinen. Den Spaziergang werde ich jetzt fest etablieren. Das ist wirklich eine schöne Sache. Man kann sich die Hunde in Ruhe anschauen, Fragen stellen, Übungen einbauen, diskutieren und jeder nimmt etwas mit nach Hause. Man lernt ja immer, nicht nur unsere Hunde. Seid ihr mal alleine da, macht das auch nichts. Geschaut wird trotzdem!

Da es jetzt doch sehr früh dunkel wird, werde ich den Spaziergang auf 15:00 Uhr legen. Treffpunkt ist im Hamburger Stadtpark und zwar auf der große Wiese zwischen See und Planetarium. Es bleibt erst mal bei Donnerstag.

Schaut auch auf meiner Facebook Seite vorbei. Da gebe ich die Termine regelmäßig bekannt. Anmelden könnt ihr euch direkt über mein Kontaktformular, oder auch telefonisch. Wenn ihr euch bei Facebook eintragt, dann bitte trotzdem noch eine kleine Info an mich schicken. Wenn ihr absagen müsst, dann versucht das bitte spätestens bis zum Mittag des Veranstaltungstages hinzubekommen.

Nächster Termin für den Spaziergang ist der 12. November. Ich freue mich, wenn ihr mitkommt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.